Adventssause | Türchen No.14 mit PIPA POCOLOCO


Hey Ihr Lieben! 
Na, steht Ihr noch in der Küche? Prima! Dann bleibt gleich da, denn heute kommen wir eeendliiich zum wunderbaren Weihnachtsduft! <3 
Verbreitet wird dieser heute von der nicht weniger süßen Paola aka Pipa Pocoloco. Und ich freu mich riesig, dass sie hier ist! :-D 

Also, Vorhang auf und ran an die Rührbesen! 



Als mich die liebe Sanni gefragt hat, ob ich nicht Bock hätte, bei ihrem sensationellen Kreativ-Adventskalender mitzumachen, musste ich nicht lange (also eigentlich überhaupt nicht) überlegen und habe direkt zugesagt. Womit ich den Kalender befülle, wusste ich auch ziemlich schnell, denn bisher kam das Posten von Rezepten bei mir im Blog viel zu kurz (wo ich doch soooo gern richtig viel Zeit in meiner kleinen Küche verbringe). Deshalb möchte ich heute diese schöne Gelegenheit wahrnehmen und euch ein "must bake" für die Adventszeit ans Herz (oder in die Rührschüssel) legen. Es handelt sich um einen äußerst leckeren Weihnachtsgewürzkuchen. Vielleicht habt ihr zufällig alle benötigten Zutaten im Haus, dann könnt ihr direkt losbacken und eure Liebsten zum Adventskaffeekränzchen mit einem richtig schönen Gaumenschmaus verwöhnen. Zusätzlich umhüllt ihr euer Heim mit einem wunderbaren Duft, der euch spätestens jetzt in Weihnachtsstimmung versetzt.

Ihr benötigt:
  • 150g braunen Zucker (alternativ funktioniert auch normaler Zucker)
  • 150g Zucker
  • 125g Butter/Margarine
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 300g Mehl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 50g gehackte Mandeln
  • 1 Packung Backpulver
  • 250ml Milch
  • 100g Schokolade geraspelt (ich mische gern weiße und dunkle)
  • 2 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • Puderzucker

Und so wird's gemacht:

Die Butter/Margarine zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier trennen und das Eigelb zur Butter/Zucker-Mischung geben. Das Mehl mit den Nüssen, Mandeln, Backpulver und Gewürzen vermengen und abwechselnd mit der Milch hinzufügen. Alles zu einem schönen Teig vermengen.
Das Eiweiß zu Schnee schlagen und mit der geraspelten Schokolade zum Schluss unterheben.
Nun füllt ihr den Teig in eine gefettete und mit etwas Mehl bestäubte Gugelhupfform (oder auch Königskuchenform) und backt ihn im vorgeheizten Ofen bei 175 C° gute 60 Minuten (Stäbchenprobe machen!)
Nach dem Abkühlen kommt noch eine schöne dicke Schicht Puderzucker drüber und der Kuchen ist fertig. Wer mag, kann das Werk natürlich auch mit einer Puderzuckerglasur aus Orangensaft, Rum oder Zitronensaft überziehen.


Ich hoffe, ich konnte der ein oder anderen bzw. dem ein oder anderen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen und ihr habt Lust bekommen, den Rührbesen zu schwingen.
Vielen Dank, liebe Sanni, dass ich zum Kreise deiner Bloggerfreunde gehören darf. Es war mir eine große Freude diesen Gastpost zu verfassen. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen 3. Advent, eine stressfreie Vorweihnachtszeit und nicht zu vergessen:
einen guten Appetit!
Herzliche Grüße
pipa


Boah! Das klingt ja bombe! Ich muss fix mal meineSchürze suchen... 
Öhm... Vorher lass ich meiner Zuckerbäckerin aber noch nen feuchten Knutsch und nen dicken Drücker da! :-D :-* Tausend Dank!!! 

Habt alle einen wundervollen dritten Advent bei Kerzenschein und duftigem Kuchen! 




Kommentare:

  1. Hmmm, das liest sich sehr lecker!
    Ebenfalls einen schönen dritten Advent!
    Lara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Lieben...
    stimmt das mit den insgesammt 300 Gramm Zucker?
    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Angelina, das stimmt so. Du kannst den Zucker aber natürlich reduzieren, wenn es dir zu viel ist.
      Grüße
      Pipa

      Löschen
    2. Ok, super, danke Dir liebe Pipa :-)
      GLG Angelina

      Löschen
  3. Guten Morgen...
    Ich wollte nur berichten...
    DER KUCHEN IST SUUUUUPER LECKER!!!!!
    so fein und mürb und lecker...einfach spitze!
    Dankeschön für Dein Rezept...
    hab ich auch gestern bei meinem SiebenSachenSonntag verlinkt :-)
    hoffe das geht in Ordnung <3
    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Schön, dass Du da bist! Leider musste ich aufgrund anonymer Spamflutung meiner Mailbox die Captchas einschalten. SORRY! Ich freu mich über jeden, der sich davon nicht den Spaß verderben lässt! :-D
-
Thanx for your message! Always good to see you! Due to increasing spam I had to turn on captchas. SORRY! I am so happy to hear from you anyways! :-D